Classcraft – das „verspielte“ LMS

Classcraft ist ein sehr spezielles Learning Management System, das durch spielerische Elemente motiviert. Man erstellt auf der Seite für die Gruppe eine „Klasse“ und gibt Aufgaben auf, die die Schüler lösen können oder müssen. Das ist soweit eine ganz durchschnittliche LMS Funktion, Classraft geht aber darüber hinaus und unterstützt eine Art Rollenspiel innerhalb der Gruppe und während des Unterrichts. Die Schüler können verschiedene Rollen annehmen und in diesen Rollen auch handeln. Es gibt dazu Punkte, die man gewinnen oder verlieren kann, je nach Aufgabenstellung oder (auch!) Verhalten! So kann man zum Beispiel bei jemandem, der den Unterricht stört, Punkte abziehen, das kann aber ein anderer Schüler mit der Rolle „Heiler“ verhindern, indem er von seinen Punkten dem bestraften Schüler Punkte abgibt.

Entscheidend ist bei diesem Spiel-LMS das gemeinsame Akzeptieren der Regel und die Verteilung der Rollen. Damit das Spiel im Unterricht tatsächlich gelebt werden kann, kann bzw. müsste es während der kompletten Unterrichtsszeit geöffnet sein und laufen.

Ich habe es probiert, das Spiel mit meiner InteA-Gruppe (unbegleitete Flüchtlinge zwischen 16 und 10 Jahren) zu spielen, die Jungs waren sehr motiviert, allerdings scheiterte die Idee daran, dass es für mich nicht möglich war, die Regeln zu vermitteln. Die Klasse hatte ein A1 Niveau, zum Verstehen der Regel hätte man mindestens B1 Niveau gebraucht, oder halt Übersetzungen, die mir leider nicht zur Verfügung standen.

Im Video sehen Sie einige Bilder aus dem Spiel-LMS und hinter dem Bild versteckt sich ein Vortrag vom DafWebkon 2015. Damals hat ein junger Kollege in einem Vortrag vorgestellt, wie er mit seinen Klassen im Englisch- und Deutschunterricht Classcraft gespielt hat.

HS

Leave a Reply

Your email address will not be published.